Letzte Woche ging es ins wunderschöne Erzgebirge.

Der Plan war eigentlich simple. Montag das BJ-Mobil am Gebirgsgasthof abstellen und erst Sonntag wieder benutzen. In der Zwischenzeit ging es zum Wandern.

Der Riesenberg (923m) liegt im südlichen Erzgebirge, in der Nähe von Johanngeorgenstadt. Zwei einzelne Häuser stehen dort oben neben dem „Gipfel“, etwas weg vom Schuss, an einer kleinen Zufahrtsstraße.

IMG_1356

 

Die Riesenberger Häuser
http://www.riesenberger-haeuser.de/

 

 

 

 

 

Hier kommt der normale Tourist nicht vorbei und dem entsprechend ist es dort sehr, sehr ruhig. Das einzige, was man hört, ist der Wind, welcher durch den dichten Wald fährt und die großen Fichten zum Bewegen bringt. Warum man sich das antut? Ganz schlicht: für 48 Stunden dem normalen Alltag entfliehen. Einfach mal abschalten! Vor Ort erkennt man auch den Grund: Das fehlende Mobilfunknetz macht einen nicht erreichbar. Alle potentiellen Störquellen sind also entfernt ;)

Anfahrt zu den Häusern

uvs131208-001 - Kopie

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Da oben wird man auch noch herzlich begrüßt und rustikal versorgt. Es gibt typisch örtliche, reichhaltige Hausmannskost. Kräftig gestärkt ging es dann los, die nächsten Ziele waren Schneeberg, Bad Schlema und Aue.

 

DCIM100GOPRO

Hier kann man also

auch nach Budapest laufen.

Naja, wer es braucht :)

 

 

 

 

 

DCIM100GOPRO

 

 

 

Ist wohl wirklich eine schneesichere Region

 

 

 

 

Nach fünf Tagen kehrte ich dann zu den Riesenberger Häusern zurück. Dann hieß es erstmal, Auto abkehren!

 

 

DCIM100GOPRO

„Lass dein Auto ruhig hier oben stehen“

 

 

 

Es waren wirklich eine paar sehr entspannte Tage, genau das, was ich wollte. Wer natürlich denkt, dass hier Action pur zu finden, liegt leider falsch. Aber man muss es ja auch mal ruhig angehen lassen :)

Einfach mal in der Region vorbei schauen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.